Foto: zvg, «Die Unfassbar»

«Spirituelle Orte und Wege»

Unter dem Motto «Spirituelle Orte und Wege» laden die drei Berner Landeskirchen die Besucher*innen der BEA ein, an ihrem Stand in der Halle 2.2 einen Augenblick der Ruhe und der Musse zu geniessen. Neben der Information über die breiten Tätigkeitsfelder der Kirchen bieten sie die Möglichkeit, sich spielerisch mit historischen und geistigen Wurzeln unserer Gesellschaft in Form von Kirchen, Pilgerwegen und Kraftorten der Natur auseinanderzusetzen.


Bereits zum 28. Mal suchen die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn, die Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Bern und die Christkatholische Landeskirche des Kantons Bern im Geist der Ökumene den Kontakt und das Gespräch mit dem BEA-Messepublikum.

Spirituelle Orte als Teile des Pilgerns

Im Zentrum des Kirchenstandes bietet ein Crocket-Spiel die Gelegenheit, sich auf einer grossen, begehbaren Karte des Kirchengebiets mit historischen Pilgerrouten und ausgewählten spirituellen Orten – Kirchen, Klöstern und Naturphänomenen – zu befassen.

Im Kanton Bern gibt es zahlreiche historische wertvolle Kirchenbauten, welche Städte, Dörfer und Landschaften prägen, und viele Kunstschätze. Das Motto des Messeauftritts soll die Besucher*innen ermuntern, «auf Ausflügen und Wanderungen solche Orte zu besuchen und sich von ihnen berühren zu lassen – ganz im Sinne des Pilgerns als Weg der Begegnung und des Friedens mit sich selbst», heisst es in einer Medienmitteilung.

BEA-Premiere für die Unfassbar

Wer «gemeinsam mehr als den Grund des Glases suchen möchte», besucht an den ersten drei Messetagen am Kirchenstand die Unfassbar. Diese mobile Velo-Bar wird geleitet von zwei Pfarrern und soll den Raum für «unfassbare Geschichten des Lebens» öffnen und für «heitere und tiefschürfende Gespräche» sorgen.

Die Kirchen informieren an ihrem Stand weiter über ihre Angebote, Leistungen und sie stellen kirchliche Institutionen und Hilfswerke vor und informieren über deren Tätigkeiten. Ausserdem wird es, wie es in der Mitteilung heisst, am «beliebten Stammtisch» jederzeit die Gelegenheit zum Kaffe und zum «Schwatz über Gott und die Welt» geben. Auch in diesem Jahr gibt es wieder öffentliche Gespräche.

Freitag, 4. Mai: Unfassbar und Radio KiBEO.
Samstag, 5. Mai, Sonntag, 6. Mai: Unfassbar.
Montag, 7. Mai, Dienstag, 8. Mai: Bibelgesellschaft.
Freitag, 11. Mai: Pilgerbegleiterin/Pilgerbegleiter.
Samstag, 12. Mai: Telefon 143 - Die Dargebotene Hand.

Andreas Krummenacher

Hinweis: Der Kirchenstand befindet sich in der Halle 2.2. im Obergeschoss. Die BEA 2018 ist vom 4. bis 13. Mai, jeweils von 09.00 bis 18.00, geöffnet.

 

Foto: zvg

2. Mai 2018
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Veranstaltungen
  • Spirituelles
  • Bildung