Foto zVg.

Vorbild sein

Im Teilen liegt das Leben, im Füreinander-da-Sein liegt das Glück. Brücke • Le pont zeigt in ihrer diesjährigen Mai-Aktion, dass alle Menschen – auch Jugendliche aus einfachen Verhältnissen – ein Vorbild für andere sein können.

 Die Brasilianerin Camila Marques träumt seit ihrer Kindheit davon, Journalistin zu werden. Vor zwei Jahren ist die 23-Jährige ihrem Traum einen Schritt näher gekommen: Dank dem Projekt Comradio von Brücke • Le pont konnte sie eine Ausbildung in Kommunikation abschliessen. Diese hat ihr eine neue Welt eröffnet: «Dieser Kurs war ein Geschenk. Er weckte die grosse Leidenschaft für Kommunikation in mir», ist sich Camila heute sicher.

Innert kurzer Zeit lernte sie das Handwerk für Video- und Radioreportagen und fand so zu ihrer heutigen Stelle als Moderatorin bei einem Lokalradiosender in der nordbrasilianischen Kleinstadt Oeiras. Von der Arbeit ist sie begeistert: «Ich komme jeden Morgen glücklich zur Arbeit, weil ich das tue, was ich liebe. Ein Tag, an dem ich Sendungen moderieren kann, ist für mich ein erfüllter Tag.» Beim Lokalradio kann sie nun wichtige Erfahrungen für ihre weitere Karriere sammeln.

Über Diskussionsbeiträge und Reportagen setzt Camila tagtäglich um, was das Projekt sie gelehrt hatte – dass Kommunikation immer auch eine soziale und entwicklungspolitische Komponente haben soll. Neben der Arbeit setzt sich auf Facebook für die Jugend in Oeiras ein.
Ihre Facebook-Gruppe @SaberSerAmigo («Wissen, wie man ein Freund ist») thematisiert die Wichtigkeit von Freundschaften bei der Prävention von Drogensucht und Drogenhandel der Jugendlichen. Ein Thema, das im Kontext der Wirtschaftskrise immer mehr an Aktualität gewinnt.

Das Facebook-Projekt wurde bereits zum Selbstläufer: «Wir helfen anderen und diese helfen wiederum anderen», freut sich Camila. So wird die Idee des Projekts weitergetragen.

Andreas Jahn, Kommunikation und Entwicklungspolitik, Brücke • Le pont

 


Mai-Aktion

Jedes Jahr stellt Brücke • Le pont den katholischen Pfarreien einen Gottesdienstentwurf zu einem aktuellen Thema zu. Manche Pfarreien führen diese Aktion an einem Mai-Wochenende durch, andere zu einem späteren Zeitpunkt, und spenden die Kollekten für die Projektarbeit. Vielerorts beteiligen sich Freiwillige an der Gestaltung der Gottesdienste. Wollen Sie mithelfen? Dann nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Pfarrei oder mit Brücke • Le pont auf.
Gottesdienstvorschlag

Spenden-PK 90-13318-2

2. Mai 2018
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus
  • Bildung
  • Soziales