Rast während dem Wahlfachkurs „Velo-Heiwäg 2500. Foto zVg

Wahlfachkurse in der 7. und 8. Klasse

In der 7. und 8. Klasse haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit einen Teil des Kirchlichen Unterrichts nach eigenen Interessen auszuwählen. Dafür stellen wir jedes Jahr ein vielfältiges Angebot an ökumenischen Kursen zusammen. Diese Wahlfachkurse werden von der Reformierten Kirchgemeinde Biel, der Reformierten Kirchgemeinde Bürglen und der Katholischen Kirche Biel und Umgebung zusammen angeboten.  

Solche Wahlkurse in der Kirchlichen Unterweisung der Oberstufe sind weit verbreitet und gehören zum Programm von vielen Kirchgemeinden. Es sind attraktive Angebote die den KUW-Unterricht ergänzen. Wahlkurse, die neue Themenfelder eröffnen, oder im Unterricht behandelte Themen noch zusätzlich vertiefen, bieten viele Chancen: Die Jugendlichen können Themen nach eigenen Präferenzen auswählen. Die Angebote sind oftmals erlebnisorientiert. Die Kirche zeigt sich durch diese Wahlkurse als vielseitig: Vielseitig in den Themen und Angeboten und vielseitig in Bezug auf die Menschen, die diese Kurse leiten. Oftmals werden die Wahlkurse mit anderen Angeboten der Kirchgemeinde vernetzt und verwoben. Zwei Beispiele aus dem Kursangebot für das Schuljahr 2015/16:

Velo-Heiwäg 2500

Wie eine Katze immer auf den Füssen oder ein Frühstücksbrot auf der Konfitüre landet, so findet ein Mensch immer wieder seinen "Heiwäg". Dieses Motto galt es beim Kurs Veloheiwäg für Jungs auszuprobieren.

Wir starteten an einem Ort, 120 km entfernt von Biel und schlugen uns 3 Tage und 3 Nächte durch bis nach Hause - mit dem Velo und unserem Gepäck. Die Jungs waren sich einig, dass die 25 Franken welcher jeder mitnehmen durfte, zusammengelegt werden. Alle waren überzeugt, dass die Verpflegung am besten funktioniert, wenn gemeinsam eingekauft und gekocht wird. Übernachtungsplätze suchten wir selber. Auf unserer Reise haben wir viel erlebt, neue Freundschaften geschlossen und am Ende blieben sogar noch 15 Franken übrig.  

HipHop Gottesdienst

HipHop, Breakdance, satte Beats und Bässe im Kirchenraum! Einführung in die HipHop Kultur durch Rap Breakdance und Beats. Ein Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene, für Mädchen und Jungs. Beim HipHop Gottesdienst in Bern wurden dann die Ergebnisse präsentiert.

Rap-Text von Céline Baumgartner anlässlich des HipHop Gottesdienstes in Bern

Es isch Nacht sitze a mim Fenster luege use

cha nüme Sterne gse will du da obe mini Sicht hesch gno

ig dänke sehr oft nache wie es bi dir da obe so isch

und wieso du Krieg zue lasch u nid eifach wider Friede machsch

Es wird überall uf Insta und Facebook  über di gred

Egau was mir mache es chunt zu strit und sogar meh

und ändlich nach zwöi Nächt wo ih scho ah mim fenster sitze

gö d wuchene wyter und Sterne da obe cha ig wider gseh

du da obe säg wieso giz Krieg

Hass sogar no meh da e häue Schiin da ghör ig e Stimm

wo mir seit ig warte uf di mach dir keini Sorge um die ganze Wält

Egal ob schwarz oder wiis

mir si doch aui glich das isch nid was ig wet

mir hei doch z gliche Skelett

Es wird langsam Tag ig muss id Schuel wo ig nid würklech Lust druf ha

doch ig bi gange immer mit mine Sorge u Ängst

du weisch wies mir hie unge geit ig bi

mir nid sicher öb ds Schicksal oder öpis anders isch

aber eis weiss ig

du bisch dä wo ig dra gloube ja du da obe genau du da obe

Die Kursangebote für das Schuljahr 2016/17 können ab Mitte Mai unter www.uswahl.ch  eingesehen werden. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler wurden Ende April schriftlich informiert und können sich ab Anfang Juni online anmelden.

19. Mai 2016
  • Pfarrblatt / Angelus