Das Foto zeigt einen Ausschnitt aus einer Reproduktion des Werks von Anton Mutter zur Apokalypse des Johannes. (Foto: P. Bernd)

Hoffnung und Widerstand

FORTBILDUNG IN MATERIALISTISCHER BIBELLEKTÜRE ZUM 1. KORINTHERBRIEF UND ZUR JOHANNESAPOKALYPSE

Der Pastoralraum Biel-Pieterlen lädt zu einer zwei- bis dreitägigen Fortbildung in materialistischer Bibellektüre ein. Dazu wird Dr. Kuno Füssel als Referent nach Biel/Bienne kommen. Der Schüler von Karl Rahner und Johann Baptist Metz gilt als Wegbereiter dieser Lektüre im deutschen Sprachraum.
Zwei wichtige biblische Autoren werden im Mittelpunkt stehen: Paulus von Tarsus und Johannes von Patmos, konkret der erste Brief an die Gemeinde in Korinth und die Johannesapokalypse, das letzte Buch der Bibel, von dem unzählige Missverständnisse kursieren.
Was hat die Textproduktion von einst mit dem "Text" unseres Lebens heute und unserer gesellschaftlichen Realität und den Lebensbedingungen von Menschen heute zu tun.
"Hoffnung und Widerstand" ist der Arbeitstitel. Die Arbeit mit Kuno Füssel verspricht Erkenntnisse, spannende Diskussionen und neue Perspektiven.

Die subversiven Texte der Bibel sollen durch und für das politische Engagement des Christen aufgeschlossen und dabei ihre ursprüngliche Funktion, ein Lebens-Text der Unterdrückten zu sein, wiedergewonnen werden.

Kuno Füssel über materialistische Bibellektüre

Einerseits wird es eine Fortbildung für «Profis» vor Ort sein, andererseits ist es ein Angebot an alle interessierten, offenen und kritischen Mitmenschen in ökumenischer Verbundenheit und als Teil der Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für Zeitfragen.

Zeit:
Donnerstag, 2. Februar 2023, 19.30 Uhr
bis
Sonntag, 5. Februar 2023, 11.30 Uhr

Eucharistiefeier mit Predigt von Kuno Füssel zum Evangelium vom Fest "Darstellung Jesu im Tempel" - materialistisch gelesen: Sonntag, 5. Februar 2023, 9.45 Uhr in Bruder Klaus

Ort:
Christkönig (Donnerstag bis Samstagabend) - Geyisriedweg 31, 2504 Biel/Bienne

Referenten: Dr. Kuno Füssel, Theologie und Mathematiker, und Melvin Hasler, Theaterpädagoge

Organisation und Kontakt: Peter Bernd, Pfarrer - p.bernd@startmail.com

Anmeldung erforderlich, um gut planen zu können.
Anmeldung: Bitte bis zum 25. Januar 2023.

Das Angebot ist für Teilnehmende kostenlos. - Natürlich freuen wir uns über kleine Spenden.

Texte zur Einführung (vor allem für die, die nicht am Donnerstagabend dabeisein können):
Ansatz der materialistischen Bibellektüre - Methoden der material. Bibellektüre - Basisvortrag

Programm:

Ort: Zentrum Christ-König mit Dr. Kuno Füssel und Melvin Hasler (Samstag)

Do., 02.02., 19.30-21.00 Uhr:

a) Einführung in die Methode der Auslegung
b) Die Rolle des Paulus beim Aufbau der christlichen Ekklesia. Versuch einer Einschätzung

Fr., 03.02., 10.00-13.00 Uhr:

1. Einheit mit Pause – Textarbeit:

a) zu 1 Kor 1,18-31: Weisheit und Torheit
b) zu 1 Kor 12,1-31: Charismen: Gaben des Aufbaus der Gemeinde

Mittagessen – dann: 14.30-17.30 Uhr:

2. Einheit mit Pause – Textarbeit:

a) zu 1 Kor 15,1-34: Antwort auf die Bestreitung der Auferstehung
b) zu 1 Kor 15,35-50: Gott schenkt unzerstörbares Leben

Sa., 04.02., 9.30-13.00 Uhr:

1. Einheit mit Pause – Textarbeit:

a) zu Apk 13,1-18: Der Auftritt der Monster
b) zu Apk 17,1-18: Das mehrdimensionale Symbol Babylon
c) Übung zu Widerstand mit Melvin Hasler

Mittagessen – dann: 14.30-18.00 Uhr:

2. Einheit mit Pause:

a) Textarbeit: zu Apk 18,1-24: Der Untergang des «grossen Babylon»
b) Übung zu Widerstand mit Melvin Hasler
c) zu Apk 21,1-27: Vision der Vollendung – das himmlische Jerusalem

So., 05.02., 9.45 Uhr Fest «Darstellung Jesu im Tempel»: Eucharistiefeier mit Predigt von Kuno Füssel, Kerzensegen, Blasiussegen (Ort: Kirche Bruder Klaus)

Zur Person:

Kuno Füssel ist am 23. September 1941 in Trier geboren. Studium der Mathematik, Physik und Philosophie an der Universität des Saarlandes. 1967 bis 1971 Studium der Theologie in Münster/Westfalen und wissenschaftlicher Mitarbeiter von Karl Rahner. 1975 Promotion bei Karl Rahner und Johann Baptist Metz über die Wahrheitsfrage als gemeinsamer Grundlinie theologischer und wissenschaftstheoretischer Diskurse; 1971 bis 1982 Assistent von Johann Baptist Metz und Herbert Vorgrimler. 1981 bis 1989 Vertretung des Lehrstuhls Theorie der Religion an der Universität Bremen; von 1998 bis 2007 Lehrer für Mathematik, Physik und Religion an der Berufsbildenden Schule Wirtschaft in Koblenz. Mitarbeit im Institut für Theologie und Politik (itp) Münster.

Literaturauswahl:

Kuno Füssel, Gesammelte Schriften, hrsg. von Maria Klemm, Odilo Noti, Michael Ramminger, Bd. 1 und 2: Materialistische Bibellektüre und Bibelexegesen, Münster/Luzern 2021

Fernando Belo, Das Markusevangelium materialistisch gelesen, Stuttgart 1980

Michel Clévenot, So kennen wir die Bibel nicht, München 1980