Die elf Absolventinnen (vlnr): Olivia Zeier, Brigida Arndgen, Alexandra Rietiker-Frei, Nathalie Horvath, Silvia Di Lazzaro, Jeannette Marti-Felber, Mock-Engi Sandra, Christa Wandeler, Gabriella Aebersold-Joss, Conny Weyermann, Esther Rufener. Foto: zVg

Begleiten, führen und unterstützen in der Katechese-Arbeit

Erstmals haben 11 Katechetinnen die Weiterbildung «Leitungsaufgaben im Katechesebereich» abgeschlossen. Unter den Absolventinnen ist auch Gabriella Aebersold, Mitarbeiterin der Berner Fachstelle Religionspädagogik.

Ende November wurde den elf Teilnehmerinnen der anspruchsvollen Weiterbildung in einem feierlichen Rahmen in der Propstei Wislikofen das Zertifikat überreicht. Die Weiterbildung ist ein Angebot des Theologisch-pastoralen Bildungsinstituts der deutschschweizerischen Bistümer TBI.

Die Absolventinnen sind nun befähigt, «religionspädagogisch Tätige in der Pfarrei oder Region zu führen und in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung zu unterstützen.» Sie haben sich also fit gemacht, um Leitungsaufgaben im Katechesebereich zu übernehmen. Es geht weiter um Begleitung und Beratung. Im Zug der pastoralen Veränderungen vor Ort, vor allem mit Blick auf Pastoralräume, eine wichtige Qualifizierung.

Andreas Krummenacher


Fachstelle Religionspädagogik

13. Dezember 2017
erstellt von «pfarrblatt»
  • Pfarrblatt / Angelus