Pfarrei St. Marien Bern
Andreas Fischinger, unsplash.com

Kontakt

Pfar­rei St. Marien Bern
Wyler­strasse 24 – 26
3014 Bern
Tel. 031 330 89 89
marien.​bern@​kathbern.​ch

Öff­nungs­zei­ten Sekretariat

Mo geschlos­sen
Di 09.00−12.00; 13.00−16.30
Mi 09.00−11.30
Do 09.00−12.00; 13.00−15.00
Fr 09.00−12.00; 13.00−16.00

die Liebe feiern

Die Segensfeier zum Valentinstag am 14. Februar lädt alle Liebenden, unabhängig von Alter, Konfession oder geschlechtlicher Ausrichtung, ein, die Liebe zu feiern. Denn: «Gott ist Liebe und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott in ihm/ihr» (1. Johannesbrief 4,16).

Inspirierend

In der Segensfeier hören Sie ­inspirierende Texte, die zum Nachdenken über die eigene Be­ziehung anregen und die Dankbarkeit für die erfahrene Liebe zum Ausdruck bringen. Ein Segenswunsch wird den Liebenden zugesprochen, damit ihre Liebe auch im Alltag stark und lebendig bleibt. 

«Aber am grössten ist …»

Die Katholische Kirche Bern lädt seit vielen Jahren zu dieser Segensfeier am Valentinstag ein – denn die Liebe ist schlicht das Grösste im Leben, wie es auch Paulus im biblischen Hohelied der Liebe schreibt: «Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei, aber am grössten unter ihnen ist die Liebe» (1. Korintherbrief 13,13).

Für alle Liebenden 

Die für alle Paare, unabhängig von Alter, Geschlecht oder Orientierung offene Segensfeier wird von Angela Büchel Sladkovic (Kirche im Dialog) und Peter Sladkovic-Büchel (Gemeinde­leiter Worb) mit sinnreichen Worten sowie von Peter Anderhalden (Piano) und Simon Vögeli (Saxofon) musikalisch gestaltet.

Im Anschluss sind alle zu einem Apéro eingeladen, um gemeinsam auf die Liebe anzustossen.

«herzwärts – Segensfeier für mancherlei Liebende» 

Alle Paare, unabhängig von Alter, Konfession und Geschlecht, sind eingeladen, ihre Liebe zu feiern.

Dienstag, 14. Februar, 18.30–19.00, anschliessend Apéro

Marienkirche Bern, Wylerstrasse 24–26 (Bus 20 bis Wyleregg oder Tram 9 bis Spitalacker)

Pfarreiferien 2023 am Bodensee

Wir freuen uns auf wunderbare, erlebnisreiche Pfarreiferien mit rund 90 Personen – zwischen 3 und 93 Jahren!

Sonntag, 16. April bis Freitag, 21. April 2023 (zweite Woche der Frühlingsferien).
in Überlingen (D) am schönen Bodensee

Erleben Sie den Frühling am Bodensee auf dem Schiff, beim Flanieren auf der wunderschönen Seepromenade oder im schmucken Städtchen, bei einem Ausflug zu den Pfahlbauern oder zur Bibelgalerie oder bei einer Radtour. In der zweiten Frühlingsferienwoche reisen wir gemeinsam nach Überlingen (D) und erleben ein abwechslungsreiches Programm mit Ateliers, Ausflügen, gemeinsamem Singen und einem gemütlichen Tagesausklang. Die Unterkunft liegt direkt an der Seepromenade und vom Speisesaal aus kann man das Panorama bewundern. In dieser Woche entsteht eine offene und vielfältige Gemeinschaft.

Wer ist angesprochen?

Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeden Alters, Einzelpersonen und Familien – alle sind willkommen! Für die Kinder der 3. Klasse im Religionsunterricht gehört die Woche zur Vorbereitung auf die Erstkommunion 2023.

Unterkunft und Reise

Wir wohnen in der Jugendherberge Martin Buber in Überlingen, direkt am Bodensee. Dort gibt es ausschliesslich Mehrbettzimmer (3er-, 4er- und 5er-Zimmer). Im nahe gelegenen Hotel Alpenblick konnten wir ein paar Einzel- und Doppelzimmer reservieren.

Die Hin- und Rückfahrt wird organisiert und ist in den Preisen inbegriffen.

Programm

Die Region Überlingen lädt zum Flanieren auf der Seepromenade, Velofahren, besichtigen von Pfahlbauten, zu einer Schifffahrt auf dem Bodensee oder zum Shoppen im Städtchen ein. Gemeinsam sind die Essenszeiten und das Singen am Morgen. Zudem gibt es Ateliers zur freien Wahl, z.B. Spiel und Sport, kreative, gestalterische Ateliers, Musizieren, Ausflüge. 

Leitung

Das gesamte Pfarreiteam St. Marien engagiert sich in den Pfarreiferien.
Im Organisationskomitee sind:
Fabienne Bachofer, André Flury und Anja Stauffer.

Kosten pro Person (inbegriffen sind Reise und Unterkunft mit Vollpension)

Erwachsene (ab 18):
Jugendherberge: Fr. 590.-
Hotel Doppelzimmer: Fr. 750.-
Hotel Einzelzimmer: Fr. 850.-

Kinder:
1-2-jährig: kostenlos
3-6-jährig: Fr. 150.-
ab 7-jährig: Fr. 250.-

Niemand soll wegen der Kosten zuhause bleiben. Wer finanzielle Unterstützung benötigt, melde sich bitte bei André Flury oder Annelies Feldmann: andre.flury@kathbern.ch; annelies.feldmann@kathbern.ch.

Die Versicherung (inkl. Reiseannulationsversicherung) ist Sache der Teilnemenden.

Fragen am einfachsten per Mail an:

Pfarrei St. Marien, Wylerstrasse 24, 3014 Bern.

marien.bern@kathbern.ch (031 330 89 89)

 

 

 

Tischlein deck dich

Im August 2022 wurde eine neue Abgabestelle in der Pfarrei St. Marien eröffnet

In der Schweiz werden pro Jahr 2,8 Millionen Tonnen einwandfreie Lebensmittel weggeworfen. Gleich- zeitig leben in der Schweiz viele ar- mutsbetroffene Menschen, deren Haushaltsbudget nur für das Aller- nötigste reicht.

Der Verein Tischlein deck dich organi- siert die Verteilung von überschüssigen Lebensmitteln an verschiedene Abgabestellen in der ganzen Schweiz, an Menschen am Existenzminimum vor Ort.

Die Lebensmittelabgabe unterstützt viele Working-Poor-Familien, Men- schen in der Sozialhilfe oder Menschen ohne Zugang zu offiziellen Stellen. Diese Personen können sich dank «Tischlein deck dich» den Überfluss zunutze machen und uns beispielhaft aufzeigen, welche Möglichkeiten in den verschmähten Lebensmitteln schlummern. Aktuell gehen im Verlauf der Lebensmittelkette ein Drittel aller Lebensmittel verloren – in den Müll.

Unterstützung vor Ort

In meiner Funktion als Sozialarbeiterin der Pfarrei St. Marien begegne ich Tag für Tag Menschen, die viel Energie aufwenden, um ihre Lebenslage eigenständig zu verbessern. Gern ermutige ich Menschen in finanziellen Engpässen, eine «Tischlein deck dich»-Karte anzunehmen und sich als Kund:innen zu sehen.

Einerseits entlasten die verteilten Lebensmittel das Haushaltsbudget und andererseits belasten alle nicht konsumierten Lebensmittel unnötigerweise die Umwelt. Berechtigt zum Bezug der Lebensmittel sind Menschen, die von einer privaten oder öffentlichen Sozialfachstelle eine Kundenkarte erhalten haben. Die Kundenkarte ist jeweils für ein Jahr gültig und beschränkt auf eine Abgabestelle.

Freiwillige gesucht

«Tischlein deck dich» lebt von freiwilligem Engagement. Die 28 Abgabestellen im Kanton Bern funktionieren ausschliesslich dank Menschen, die ihre Zeit und ihr Wissen verschenken. Gleichzeitig kommt es zu Begegnungen auf Augenhöhe.

Die Lebensmittelabgabe erfolgt ab dem 16. August jeden Dienstag zwischen 15.00 und 16.00 im grossen Saal der Pfarrei St. Marien, Wylerstrasse 26, 3014 Bern.

Wer sich als Freiwillige:r engagieren möchte, melde sich ganz unkompliziert bei mir. Wir freuen uns riesig auf ein grosses Team und viele tolle Begegnungen.

Annelies Feldmann, Sozialarbeiterin Pfarrei St. Marien

annelies.feldmann@kathbern.ch
031 330 89 80
Weitere Infos: tischlein.ch

Nachklang

Musik · Poesie · Wort · Kunst

Entdecken Sie eine neue Form von Liturgie mit einer offenen und zugleich geerdeten Spiritualität: Nachklang ist, wenn Worte die Schwingungen der Musik aufnehmen, mit ihnen spielen, sie verwandeln und ihnen ein neues Gesicht geben.

Nachklang ist, wenn Musik Worte nach neuen Räumen erkundet, sie zum Klingen bringt und der Welt einen neuen Glanz verleiht.

Nachklang lässt den Kirchenraum, die Musik und die Spiritualität neu erle- ben. Musik unterschiedlicher Stilrich- tungen wird mit Wort und Kunst ver- bunden. Lassen Sie sich von Literatur, Bildbetrachtungen, Improvisationen, Wort-Musik-Collagen überraschen.

Nachklang ist ein ökumenisches Angebot, das von Kirchenmusiker:innen und Liturg:innen aus dem Nordquartier verantwortet wird.

Jeweils an sonntagabends um 17.30 Uhr

Nächster Nachklang: 
Sonntag, 15. Januar, 17.30 Uhr, Marienkirche, Wylerstrasse 24
Marc Fitze (Musik) Josef Willa (Wort)

Weitere Daten und Flyer

Frieden für die Ukraine

Unterstützung von Menschen aus der Ukraine bei uns

Die Katholische Kirche Region Bern hat eine Ukraine-Hilfspaket von total einer Million Franken verabschiedet.
300'000 Franken gehen direkt in die vom Krieg betroffenen ukrainischen Pfarreien, die in der humanitären Hilfe tätig sind. 150'000 Franken fliessen via Caritas und andere Hilfswerke in die Ukraine und Nachbarländer, welche aktuell Hunderttausende Geflüchtete aufnehmen. Mit 100'000 Franken werden kurzfristig zudem Wohnungen und Soforthilfe für Geflüchtete in Bern ermöglicht. Das Hilfspaket von total einer Million Franken finanziert auch Integrationsmassnahmen wie Deutschkurse oder ergänzende Sozialhilfe.

Die von der Katholischen Kirche Bern zur Verfügung gestellten Wohnungen werden ausschliesslich von der Schweizerischen Flüchtlingshilfe vermittelt. Infos dazu und zu freiwilligem Engagement finden sich auf der Platform Campax.

Wer Menschen in und aus der Ukraine finanziell unterstützen will, kann dies über das Hilfswerk Caritas.

Vielen Dank für alles Engagement und alle Unterstützung.

5.4.2022, André Flury

Sich treffen, zusammen feiern, Freunde finden

Ein vielfältiges Angebote für Eltern, Kinder und Familien lädt zur Begegnung, zu gemeinsamem Spielen und die Entdecken der christlichen Feiern und Spiritualität ein. Die Angebote finden Sie auf der ökumenischen Website: kirchen-nordquartier-bern.ch.

Anja Stauffer, Verantwortliche für die Eltern-Kind-Familien-Arbeit gibt Ihnen gerne weitere Auskunft: anja.stauffer@kathbern.ch.

Einige Begegnunsmöglichkeiten:

ELKI-Treff

Der Eltern-Kind-Treff ist für Kinder ab Geburt bis zum Kindergarten und ihre Eltern oder andere Bezugspersonen. Am Freitagmorgen ist der Treff im Pfarrhaus betreut. Wir singen, spielen, plaudern, basteln, bewegen uns und essen gemeinsam Znüni. Das Programm ist ein Angebot für die Kinder. Manche machen gern mit, andere beobachten lieber. Alle sind herzlich willkommen. Am Mittwochmorgen ist der Treff zum freien Spiel geöffnet.

Aktuelle Öffnungszeiten ELKI-Treff

Mittwoch, 09.00–11.30
Freitag, 09.00–11.30 mit Programm ab 09.30

Während der Schulferien der Stadt Bern ist der Treff geschlossen.

Fiire mit de Chliine

Mut ist das Thema des nächsten Fiire mit de Chline vom 19. Februar. Wie bei jedem Anlass gestalten wir eine Geschichte zum Thema, singen und beten. Dieser kurze Gottesdienst rich- tet sich an Kinder von zwei bis sechs Jahren. Sie werden von ihren Eltern, Grosseltern oder Pat:innen begleitet. Die Feiern sind ökumenisch und dauern ca. eine halbe Stunde.

Chinderchile

Die Chinderchile findet für Kinder von ca. vier bis zwölf Jahren parallel zum Sonntagsgottesdienst statt. Während die Erwachsenen im Gottesdienst sind, lernen die Kinder in der Chin- derchile auf spielerische Weise biblische Geschichten und christliche Werte kennen. Wir singen Lieder, erleben eine Geschichte mit allen Sinnen und begeben uns zusammen auf eine Gedankenreise. Der Beginn und Abschluss findet gemeinsam mit den Erwachsenen in der Kirche statt. 

SpaghettiSingen – intergenerativ

Die rise-up Lieder sind bei uns in den Familien-Gottesdiensten und vor allem in den Pfarreiferien Tradition. Immer wieder hörten wir den Wunsch der Pfarreimitglieder sich auch durchs Jahr zu treffen um gemeinsam zu singen. So entstand das Projekt SpaghettiSingen.

Das Spaghettisingen findet 6x im Jahr an einem Montagabend statt. Um 18 Uhr trudeln von allen Seite des Quartiers die Familien, Senioren, Singfreudigen und die, die gerne feine Spaghetti in guter Gesellschaft essen möchten im Pfarreisaal ein und singen gemeinsam eine halbe Stunde Lieder aus dem rise-up Gesangbuch. Jean- Luc Gassmann, unser Kirchenmusiker, motiviert alle mit viel Humor zum Mitsingen. Nach einem kurzen Wunschkonzert zum Abschluss sind alle eingeladen zusammen die Tische zu decken und die Koch-Crew hantiert in der Küche bis es heisst „à table“. In freudiger Unterhaltung schmatzen alle an den feinen Spaghetti. Die verschiedenen Saucen sind jedes Mal ein Highlight. Wenn die ersten sich schon auf den Heimweg machen, um die Kinder rechtzeitig ins Bett zu bringen, waschen die anderen noch gemeinsam ab. Mal für mal ist es ein gelungener Abend.

 

Alltagssorgen?

Wir beraten Sie, finden Lösungen, bieten Hilfe zur Selbsthilfe

Gut zu wissen: 

  • Wir begegnen Ihnen mit Respekt und Empathie, auf Augenhöhe
  • Wir helfen mit Fachwissen und Erfahrung
  • Wir stehen unter Schweigepflicht
  • Unser Angebot ist kostenlos
  • Gemeinsam finden wir Wege und Möglichkeiten

Ganz konkret – das bieten wir Ihnen:

  • Beratung und Hilfe bei finanziellen Problemen
  • Unterstützung im Kontakt mit AHV, IV, Krankenkasse, Arbeitslosenversicherung, Sozialamt
  • Hilfe bei der Korrespondenz
  • Unterstützung bei der Integration und bei der Überwindung von Sprachbarrieren

Wir sind für Sie da

Annelies Feldmann*
Pfarrei St. Marien
Wylerstrasse 24, 3014 Bern
annelies.feldmann@kathbern.ch
031 330 89 80

Erreichbar von Di-Fr

Die Angebote der Sozialen Arbeit der Katholischen Kirche Region Bern stehen allen Personen offen, unabhängig von Religion, Weltanschauung, Nationalität oder Aufenthaltsstatus.

Aktuelle pfarrblatt-Seite

St. Marien, Bern

Armutsbetroffene unterstützen

Die Stadt Bern hat ein Pilotprojekt für Überbrückungshilfen gestartet. Das Ziel: Armutsbetroffenen Personen helfen, welche keinen Zugang zur Sozialhilfe haben oder sie aus Angst, ihr Bleiberecht zu verlieren nicht beanspruchen. Die Sozialarbeit der Katholischen Kirche Bern ist Partnerin in diesem Projekt.

Hier der Beitrag von SRF «Schweiz aktuell» (17.1.2023)