Pfarrei St. Marien Bern
Andreas Fischinger, unsplash.com

Kontakt

Pfarrei St. Marien Bern
Wylerstrasse 24-26
3014 Bern
Tel.  031 330 89 89
marien.bern@kathbern.ch

Öffnungszeiten Sekretariat

Mo 09.00-12.00; 13.00-16.00
Di 09.00-12.00; 13.00-17.00
Mi 09.00-11.30
Do 09.00-11.30
Fr geschlossen

Herzlich willkommen, Simone Di Gallo

Mit grosser Freude heissen wir Simone Di Gallo in unserer Pfarrei, im Pfarreiteam und in der Ökumene Bern Nord als Pfarreiseelsorgerin willkommen! Wir wünschen Simone Di Gallo von Herzen viel Freude, offene, schöne Begegnungen, ganz viele positive Erfahrungen - Glück und Segen!

Pfarreiteam St. Marien

Liebe Gemeinde

Ab dem 1. Oktober werde ich in der Pfarrei St. Marien als Pfarreiseelsorgerin arbeiten. Auf die Begegnungen mit Ihnen freue ich mich sehr. Mein Name ist Simone Di Gallo, ich bin 27 Jahre jung. Aufgewachsen in Bättwil, einem kleinen Dorf im Kanton Solothurn, verbrachte ich viel Zeit draussen. Diese Liebe zur Natur ist mir bis heute geblieben. Nach der Schulzeit habe ich die Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit EFZ (mit Berufsmatura) gemacht. Anschliessend ging ich ans Gymnasium in Basel, um die Passerelle zu machen. Diese eröffnete mir den Zugang zur Universität. Denn in mir erwuchs der Wunsch, Theologie zu studieren. Zurzeit beende ich gerade meinen Master der Theologie und arbeite parallel dazu 20 Prozent als Heimseelsorgerin in Langnau i.E. Zusammen mit meinem Mann wohne ich nun seit dreieinhalb Jahren in Bern. In meiner Freizeit bin ich gern in der Natur, mache Sport und koche gern. Durch das häufige zu Hause sein während der Coronapandemie habe ich zudem die Handarbeit neu entdeckt. Ich nähe, häkle und bastle sehr gern. Auf den abwechslungsreichen Pfarreialltag freue ich mich sehr und grüsse Sie/dich bis dahin herzlich. Simone Di Gallo

Herzlich willkommen Fabienne Bachofer und Brigitte Stöckli

Wir heissen Fabienne Bachofer und Brigitte Stöckli-Küng sehr herzlich willkommen als neue Katechetinnen für das Schuljahr 2021-2022 und wünschen ganz viel Freude, tolle Begegnungen, Glück und Segen!

Fabienne Bachofer wird die 4., 5., 8./9. Klasse unterrichten und mit André Flury den Firmweg begleiten.

Brigitte Stöckli-Küng wird die 1./2. Klasse unterrichten.

Die Erstkommunionkinder der 3. Klasse werden von Felicitas Ameling begleitet.

Die 6./7. Klasse werden vom Pfarrteam Markus und unsererseits von Felicitas Ameling, Simone Di Gallo und André Flury unterrichtet. Bitte meldet euch möglichst schnell für einen Modulkurs an.

Den Firmkurs leiten Fabienne Bachofer und André Flury.

Alle Unterrichtspläne sind per Post versendet worden.

Falls jemand noch nicht zum Religionsunterricht angemeldet ist, sind wir sehr dankbar, wenn Sie / ihr die Anmeldung ganz schnell hier vornehmt.

Pfarreiteam St. Marien

Liebe Pfarreimitglieder

Mein Name ist Fabienne Bachofer. Ich bin verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Kindern in Ausbildung. Vor 54 Jahren wurde ich in Belgien geboren, wo ich eine unbeschwerte Kindheit und Jugend erleben durfte. Über Umwege kam ich vor 30 Jahren in die Schweiz und fand in Basel meine zweite Heimat. Ebenfalls fand ich über Umwege zu meinem Beruf als Katechetin, den ich mit grosser Freude seit zwölf Jahren ausübe. Im Anschluss an meine religionspädagogische Ausbildung unterrichtete ich an verschiedenen Primarschulhäusern in Basel-Stadt und Allschwil ökumenischen Religionsunterricht. Im Laufe der Jahre erweiterte ich meinen beruflichen Radius und arbeitete als Gemeindekatechetin im Pastoralraum Allschwil-Schönenbuch und im Pastoralraum Birstal mit den Schwerpunkten Sakramentenkatechese und Projektarbeit mit Jugendlichen. Ab dem 1. Oktober werde ich meine Fähigkeiten in den Dienst der Pfarrei St. Marien stellen und freue mich auf Sie und unsere Begegnungen.

Fabienne Bachofer

 

Hallo Erst- und Zweitklässler*innen

Liebe Kinder und Eltern, nach den Herbstferien darf ich euch im Religionsunterricht von Jesus erzählen, singen und beten, mit euch fröhliche Gemeinschaft erleben. Ich bin Brigitte Stöckli-Küng, wohne mit meinem Partner in Zollikofen. Ich unterrichte schon fast zwanzig Jahren Primarschüler*innen und begleite den Firmkurs 17+ in den Pfarreien Heiligkreuz und St. Franziskus. Bis heute macht mir das immer noch grosse Freude. Nun bin ich angefragt worden, auch euch bei den ersten kirchlichen Schritten zu begleiten und in die pfarreiliche Gemeinschaft mit ihren Feiern und Bräuchen einzuführen. Ich freue mich euch kennenzulernen und mit euch auf dem Weg zu sein.

Brigitte Stöckli-Küng

Totengedenkfeier vor Allerheiligen

Wir laden alle Angehörigen, Freunde und Bekannten ganz herzlich ein zu einer Gedenkfeier für die Verstorbenen unserer Pfarrei, die im zu Ende gehenden Kirchenjahr gestorben sind. In einer würdigen Feier werden wir für sie beten und eine Kerze der Hoffnung und Dankbarkeit anzünden.

Samstag vor Allerheiligen, 30. Oktober 2021, 18.00 Uhr

Allen Angehörigen und Freunden wünschen wir von Herzen viel Kraft und Mut, Gottes Segen. Als Pfarreiseelsorgende sind wir auch weiterhin gerne für Sie da. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

In Verbundenheit, Felicitas Ameling, Simone Di Gallo, André Flury

Einladung zur 65. Kirchgemeindeversammlung vom 21. November 2021 um 10.45 Uhr im Saal 1

Stimmberechtigt sind alle Angehörigen der römisch-katholischen Landeskirche, die das
18. Altersjahr vollendet haben und seit mindestens drei Monaten im Gebiet der Kirchgemeinde
St. Marien Bern wohnen. Gäste sind willkommen.

 

Aktenauflage

Das Protokoll der 64. Kirchgemeindeversammlung vom 22. November 2020 (Traktandum 3) ist aufgelegt vom 18.10.2021 bis 19.11.2021 im Sekretariat der Pfarrei St. Marien, Wylerstrasse 24, 3014 Bern. Sie finden dieses auch hier.

 

Die Einladung inkl. Tranktandenliste finden Sie hier.

 

Schutzkonzept Corona

Ein Schutzkonzept gegen Corona gemäss den Vorgaben des Bundes liegt vor und wird eingehalten.

Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen und freuen uns auf Sie!

Der Kirchgemeinderat St. Marien

Covid19-Massnahmen ab 13.9.2021

Wir halten uns bei allen Angeboten an die neuen Covid19-Massnahmen, die ab dem 13. September 2021 gelten. 

Eine Zertifikatspflicht – unbedingt Zertifikat und Ausweis mitbringen – besteht u.a. bei Gottesdiensten mit mehr als 50 Teilnehmenden inkl. Mitwirkenden, bei Konzerten sowie bei allen Veranstaltungen, an denen eine Konsumation angeboten wird. 

Bei Gebeten (z.B. Rosenkranz) oder Gottesdiensten, bei denen wir weniger als 50 Personen erwarten, besteht keine Zertifikatspflicht, dafür ist die Teilnahme auf 50 Personen beschränkt, es werden  Kontaktlisten beim Eingang ausgefüllt und es gilt die Maskentragpflicht. Wer zuerst da ist, kann teilnehmen, bei 50 Personen wird der Eingang geschlossen.

Wir hoffen und beten, dass wir – weltweit – bald aus der Covid19-Pandemie herauskommen und tun alles, was wir dafür tun können.

Ihnen und euch allen danken wir für euer Mittragen und wünsche von Herzen gute Gesundheit.

Die weiteren Covid19-Massnahmen finden Sie hier.

Aktuelle pfarrblatt-Seite